Absagen leicht gemacht!!!

Liebe Schüler und liebe Eltern,
in den nun folgenen Zeilen bin ich leider gezwungen, mal einen etwas ernsteren Ton anzuschlagen. In den letzen Monaten ist es immer häufiger vorgekommen, dass seitens der Schüler, aber auch auf Seiten der Eltern, viel zu spät oder aber auch gar nicht abgesagt wurde. Dies hat Ausmaße angenommen, die so nicht mehr tragbar sind und von dem heutigen Tage auch Konsequenzen mit sich führen.
Hier ein kleiner Leitfaden darüber, wie ordnungsgemäß abgesagt werden soll:
Wenn ihr einen Termin habt, der zum Beispiel schon etwas länger bekannt ist, wie der Geburtstag der Großmutter, die Klassenfahrt, der Besuch beim Kieferorthopäden usw., teilt uns diesen spätestens zwei Werktage (Montag-Freitag) vor eurem Termin mit und das in der Zeit von 13-19 Uhr. Im Falle eines nicht vorhersehbaren Ereignisses, wie beispielsweise einer Krankheit, sind wir so kulant und geben euch die Möglichkeit, bis 12 Uhr des selben Tages, abzusagen. Auch ist wichtig zu erwähnen, dass in Zukunft nur durch eure Eltern oder dem Vertragspartner abgesagt werden kann. Solltet ihr euch daran halten, ist alles in Butter und wir werden selbstverständlich die Stunden nachholen. Falls sich jedoch nicht an diese Regeln gehalten werden sollte, sind wir leider dazu gezwungen, die ausgefallenen Stunden nicht nur nicht nachzuholen, sondern in einigen Fällen sogar in Rechnung zu stellen.

Nun an dieser Stelle noch ein paar persönliche Worte zu diesem Thema. Es geht mir in erster Linie nicht darum, irgendjemanden das Leben schwer zu machen, doch ist es wirklich ärgerlich,sowie respektlos und unfair den Nachhilfelehrern gegenüber, einfach nicht zu erscheinen. Eine effektive Unterrichtsplanung ist so ebenfalls nicht möglich. Wir sind stets mehr als nur bemüht, mit euch an euren schulischen Problemen zu arbeiten, eure Noten zu verbessern, sodass sich der Erfolg wieder einstellen kann. Dies geht aber leider nur, wenn ihr auch regelmäßig am Unterricht teilnehmt und auch kontinuierlich an euren Schwächen arbeitet. Erfolg kann sich nur einstellen, wenn ihr auch alles dafür tut und fleißig seid. Es kann immer mal etwas dazwischen kommen, jedoch wird oftmals auch die Chance genutzt, den Unterricht ausfallen zu lassen, obwohl kein wirklicher Grund vorliegt. So muss zum Beispiel der Besuch beim Augenarzt ja nicht zwangsläufig zur gleichen Zeit stattfinden, wie der Unterricht bei uns, besonders dann nicht, wenn nicht etwas akutes vorliegt.
Wir möchten wirklich gerne jedem helfen, aber dann hört bitte öfters mal auf uns. Ein- bis zweimal in der Woche etwas für die Schule zu tun, Fragen zu klären und unter Anleitung an den eigenen Schwächen zu arbeiten ist vielleicht nicht viel, kann aber unendlich viel bringen, wenn man sich wirklich darauf einlässt.
Ich hoffe ihr seht mir meine Worte nicht nach und versteht, dass wir es nur gut meinen.

Alles Liebe,
Marco

Leave a comment